Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Lyrik mit Herz


Neue Seite mit Gedichten,

 Liebeslyrik, Poesie, Anthologien und Zitate

Neue und alte Gedichte findet man von mir, für manche ist ja auch das "Alte" neu

Ein Gedicht von Fritz Perls das ich ganz besonders gern mag stelle ich hier als Einstieg  ein
Ich gehe meinen Weg
und du gehst deinen Weg
ich lebe nicht in dieser Welt
um deinen Erwartungen zu entsprechen
du lebst nicht in dieser Welt
um den meinen zu entsprechen.
ich bin ich und du bist du
wenn wir uns begegnen sollten
ist es wunderschön.

 https://elma-klaerchen.blogspot.de

Die neuesten Gedichte stehen oben mit Einstelldatum

Ich sehe es wird gelesen,

jemand ist hier gewesen,

hat sich hoffentlich erfreut und es nicht bereut! 

Vielleicht gibt es ja,

mal einen Kommentar "ich war hier"

das kostet ja nichts und geht ganz fix

Hier folgen eigene Gedichte:


aktualisiert 16.09.2018

Gedanken für alle Zeit



Niemand geht so ganz

es bleibt ein Kranz

den wir zusammen flochten

in unserer besten Zeit.

Nun trägst du ein neues Kleid

mit roten Rosen bedeckt.

Versteckt hast du dich vor der Welt

unter einem weiten Zelt

beschützt für immer.

Manchmal sehe ich dich

in meinem Tränenschimmer

und die Perlen werden zu Sternen

die den Weg leuchten in Dunkelheit

solange ich lebe

für alle Zeit!

Klärchen 2017 (c)

 02.09.2018 

Für Nico 💗🐶

Wäre es doch schon länger her

meine Gedanken sind noch nah bei dir

es tut weh und ich bin traurig

das du nicht mehr bei uns bist

es ist wohl so

Zeit heilt Wunden

der Schmerz wandelt sich in Dankbarkeit

alles braucht eben seine Zeit.

K.S. (c)2017 *-2018

*************************************** 

Ich lege meine Haut ab

wie einen Mantel

schlüpfe in eine Rolle hinein

denke mich zurück in eine andere Zeit.

Interpretationen K.S. 2016 (c)

********************************************

26.06.2018

Heimat fühlt sich warm und weich an

Heimat ist da

wo mein Herz zu Hause ist.

K.S.2014 (c)

Verletzungen in der Kindheit 

heilt nicht das Alter

nicht die Zeit

Wunden werden bedeckt

Gefühle werden versteckt

wenn jemand sie berührt

man alles heftig spürt.

Liebe kann nur dann gedeihen

ist man bereit auch zu verzeihen!

K.S.(c)

 

Schlechte Aussichten

 erkennt man  erst

wenn man Einsicht hat.

K.S.(c)2015

 

Zähle nicht die Stunden 

sonst sind deine Tage

schnell gezählt.

K.S.(c)

 

18.04.2018 

Nichts ist immer so wie es scheint

manche Träne die man weint

keiner sieht

wenn die Liebe verglüht

wird es dunkel um dich herum

sei nicht dumm

und verschlafe den Morgen

dein Sehen sollte gehen

ins Licht 

vergesse nicht

das du noch lebst

vergib denen die dich vergessen

was du besessen bekommst du nicht zurück

das Glück ist verloren

doch neu geboren 

wachst du wieder auf.

Klärchen (c) 2018

 

17.04.2018

Du nahmst mich in den Arm

wolltest mich nicht mehr gehen lassen

sagtest mir -ich bleibe bei dir

der Frühling hielt uns gefangen

und wir uns an den Händen.

Klärchen (c) 

Frühlingserwachen

Sommerlachen

Blütenträume

Knospen, zartes Grün

Störche am Himmel ziehn

fast still wird es

die Vögel bauen ihre Nester

ein geschäftiges Treiben

so wird es nicht bleiben,

die Menschen sind laut!

Der Herbst des Lebens

bedeutet noch nicht

 das Ende der Blütezeit! 

 09.04.2018

Alles ist vergänglich auf Erden
Tränen werden zu Perlen  
aber eine Perle kostbar und rein
wird immer bei uns sein
sie heißt Erinnerung
wird neu geboren
und malt die schönsten Bilder

                                                                           K.S 2006 (c)

 

09.03.2018 

Ich sah einen stolzen Schwan
auf einem See
so rein, so weiss,
er glitt so leis dahin
er brachte mir Ruhe
ich hielt inne
und sah Frieden
für eine kurze Zeit
in mir
und um mich herum.

K.S. 1980
*********************************

02.03.2018 

zwei alte Gedichte 

Ein neues Heim
bedeutet neues Sein.
Abkehr vom bisherigen Leben
hin zu neuem streben

doch sei auf der Hut
mit Elan und Mut
das Neue willst du dir erhalten
und doch gehört es bald zum Alten

der Mensch verbringt viel Zeit
auf der Suche nach Zufriedenheit
das Gewohnte wird uns lieb und teuer
manchmal scheint es nicht geheuer

hast du eine feste Burg gebaut
wird das Neue dir vertraut
und du hast Geborgenheit
für eine kleine Ewigkeit.

Klärchen ©


Ein kleiner Vogel flog verängstigt aus dem Nest
irgendetwas war da, eine Gefahr
er flog auf einen hohen Baum
da konnte er alles überblicken
er sah nichts wovor er sich ängstigen musste
sein Herz klopfte
er fühlte eine unbekannte Gefahr
und kehrte nicht in sein Nest zurück
der Baum bot ihm mehr Sicherheit und Schutz.
Er nutzte seine Freiheit!

  **************************************************

08.02.2018

Die Zeit
die kostbar im Alter wird
und sich in uns verirrt
in jungen Jahren
hat man Zeit
bis in alle  Ewigkeit
denkt nicht daran
wie schnell die Zeit
vergehen kann
man schaut auf die Uhr
und zählt die Stunden nur
irgend wann kommen die Tage
dann Jahre ohne Frage
jeden Tag sollte man bewusst leben
morgen ist er schon Vergangenheit
ewiglich ist nicht die Zeit
doch die Gedanken gehen weit
es gibt die Wende
an unserem Lebensende.

Klärchen 2015

***********************************

  05.02.2018

Eigene Wege

Das Weltgeschehen ist nicht deine Schuld
du wurdest hineingeboren in den Strudel
deine Mutter nahm dich an die Hand
führte dich aus der Kindheit
in deine Jugend
von dort gingst du eigene Wege
dahin wo du heute stehst
unter vielen verschiedenen Menschen.
Was oder wo ist dein Ziel?

 (c) Klärchen 2018  

******************************************

04.02.2018

Momentaufnahmen

Wir beugen uns dem Wind
um zu gewinnen.
ich lausche im Schlaf
der Melodie des Lebens.
Tauche ein in das Vergessen.
Lasse uns am Morgen
den neuen Weg beginnen.

K.S. 2014 Oktober
*********************************

 31.01.2018

Mein Gehirn will in Bewegung bleiben

will alles niederschreiben

Gedanken schwirren hin und her

ich komme nicht mit

sie wollen mehr

in Schubladen

kann ich sie nicht zwängen

sie bleiben mir treu

aus altem

machen sie alles neu

ich bleibe ihnen auf der Spur

damit sie mir beizeiten

nicht entgleiten.

Klärchen(c)

25.01.2018

Vorbild bist du für dich selbst

weil du schon weißt

wie es in dir aussieht

ehe andere es erkennen. 

(c) Klärchen 2015

*************

 24.01.2018

Wintergedichte

So  weiß, so rein, so unschuldig
Wie Schnee so sanft zur Erde fällt
So werden wir geboren
Doch was wird aus uns?
Knallhart sind wir im Geschäft
und müssen uns durchs Leben kämpfen
und oft läuft dann auch noch alles
den Bach hinunter.
Doch die Kälte die uns umgibt,
kann durch Menschlichkeit
und Liebe vertrieben werden
es gäbe Frieden auf Erden
So wie der Sturm den Schnee vertreibt
So wie nach dem Frost  die Eisblume bleibt.
(c) Klärchen

************************

23. 01.2018

Gedanken 

Auf wundersame Weise

kam eine Ruhe über mich

eine Dankbarkeit

durch Worte von Freunden

alles lässt sich leichter ertragen

und Tränen fließen 

ins Meer der Unendlichkeit.

(c) K.S.2017

**********

Man sollte leben nicht mit Füßen treten

wie es oft geschieht,

so wird Hass gesät! 

************************

21.01.2018

Auf dem Weg

Auf dem Weg zur Nacht
wenn das Meer erwacht
die Menschen schlafen gehen
Mond und Sterne am Himmel steh`n
ist für kurze Zeit Frieden
im Rauschen der Wellen.

**************
Da wo die Nebel wohnen
alles grau und still
kein Vogel fliegt mehr
kein Vogel piept mehr
gib mir Futter
alles erfroren
alles verloren
im Nebel verirrt.

K.S. 2012
******************
18.01.2018

Heute ist der Tag

an dem ich sagen mag

wie es um mich steht

morgen, nein morgen ist es zu spät

dann wird wieder alles neu gemischt!

  17.04. 2018

Kommentare können auch, wer möchte, auch auf der Binablurei abgegeben werden oder

https://elma-klaerchen.blogspot.de

Ich würde mich freuen!

leider kann ich die Kommentarfunktion hier nicht nach oben schieben 

Eure Klärchen

Noch etwas wichtiges
Alle Rechte an Fotos und Text liegen bei mir. Alle Texte und Bilder die nicht von mir sind, werden mit Namen des Urhebers beschriftet und benannt.Kopien oder sonstige Bearbeitungen sind nicht erlaubt.
Dies ist eine private Seite ohne kommerzielle Interessen. Gebe hier nur meine eigene Meinung, Texte und Bilder kund. Halte mich an die Vorgaben des DSGVO nach bestem Wissen und Gewissen.

Bitte beachtet den Datenschutz auf meiner Seite
Wer Kommentare bei mir abgibt oder auf einen Direktlink  klickt, muss damit rechnen , dass seine Daten gespeichert werden und weitergegeben werden.Das gilt auch für Cookies die auf anderen Seiten,  darauf habe ich keinen Einfluss. Die Entscheidung bei mir zu kommentieren bleibt jedem freiwillig überlassen.
Mehr beim Datenschutz auf meinem Blog und von Goggle
Direktlinks die zu Seiten führen die ich nicht kenne oder besucht habe werden von mir gelöscht.
Werbung wird nicht akzetiert soweit sie kommerzielle Seiten betrifft.

Kommentare:

  1. Mein liebes Klärchen, ich freue mich über Deine neue Seite Lyrik mit Herz.Deine neuen Gedichte klingen traurig, ich sende Dir eine liebevolle Umarmung.
    Deine Helga

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Helga, schön ,das Du geschaut hast, ich rechne nicht damit, das es viele anklicken. macht auch nichts, ich schreibe für mich, bzw. habe für mich geschrieben. Die Gedichte sind schon älter. Zu der Zeit war ich sicher etwas traurig, aber alles vergeht und neues entsteht immer wieder. Danke ,Du Liebe, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. so eine Seite die - nur für Gedichte und nichts anderes gedacht zu lesen ist - ist etwas ganz besonderes weil man sich auf den
    Wohlklang der Worte konzentriert
    das Empfinden das einen beim lesen selbst ergreift
    das was bewegt
    spürt liest und hofft man
    zwischen den poetischen Zeilen zu erblicken

    ein Experiment für die Liebhaber der Lyrik?
    es wird sich zeigen welche Menschen deine Worte und Gedanken erreichen
    ich finde es gut wenn gebündeltes erscheint
    und nichts dazu was einen davon abhalten kann es zu lesen...
    viel Glück
    und viele LESER wie mich

    die dies lieben..und auch leben.
    herzlichen Glückwunsch zum Entschluß
    ich hoffe es werden auch neue Gedichte und Gedanken mit dabei sein...
    angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel, Dein Kommentar ist hier drin, Daaaanke!

      Löschen
  4. Es ist schon komisch, liebes Klärchen, dass man hier lieber ältere Gedichte veröffentlicht.
    Mir ging es genauso. Wahrscheinlich hängt es damit zusammen, dass man nicht zu viel von sich preisgeben möchte und Vergangenes eben Vergangenheit und zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr aktuell ist. Ich finde die Seite gut und bin gespannt, was noch kommt.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. ausprobieren und einfach machen sage ich da immer. So mache ich es auch wenn ich die Idee habe so wünsche dir viel Spass beim Lyrik mit Herz!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, ich freue mich, das Du es gefunden hast und kommentierst. Feedback ist mir auch wichtig und inspiriert ja.
      L.G.

      Löschen
  6. oh - ja okay, stimmt - wäre die Funktion Kommentar oben würde es leichter für die Leser sein etwas dazu zu schreiben, weil es mit dem aktuellsten verbunden ist(scheinbar!!!) - aber - was ein Kokolores, wie unwichtig,
    wer deine Lyrik - deine gedanken schätzt und lesen mag weil sie ihm gefällt wird IMMER hier bei dir landen und neue suchen,
    deine neueren wind wunderschön..
    sehr nachdenklich,
    tiefgründig
    ehrlich
    aus dem herz heraus egal o traurig
    oder grüngelbrosenfreundlich...geschrieben und empfunden...
    kleine Kostbarkeiten nenne ich alte und neue gedichte wenn sie aus dem Augenblick heraus ungeplant und
    orientierend für andere geschrieben auf dem Blatt Papier-nämlich HIER entstehen....
    herzlichst
    angelface
    Wer hier nicht liest ist selber Schuld, denn ihm entgeht viel!!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Der Herbst des Lebens bedeutet noch nicht
    das Ende der Blütezeit!
    Einfach super, ich habe mir diese Worte auf den Bildschirm zur Erinnerung gepinnt liebes Klärchen.Wenn es gerade stürmt oder wenig Regen fällt fürs Herz.Danke!
    Gruß von Herz zu Herz,
    Deine Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank sei Dir , liebe Helga und allen die sich hierher verirren. ich freu mich sehr,
      auch allen 300 Lesern
      Klärchen

      Löschen
  8. Wir vermissen unsere lieben Tierfreunde noch nach Jahren,sie fliegen wie Engel in unsere Herzen, auch wenn ihr Körper nicht mehr anwesend ist.Der Schmerz am Verlust heilt in dem Maße, wie wir loslassen können und zufrieden sind, mit dem,was und wie es ist.
    Mit einem lieben Gruß zu Dir liebes Klärchen,sei umarmt.
    Deine Helga

    AntwortenLöschen
  9. schön...wunderschön alles was nach dem letzten Kommentar von mir noch dazu lesbar war und ist erscheint mir wunderbar.... sie gesammelt als Staffel zu sehen und zu lesen bringt mancherlei Dringlichkeit noch stärker hervor...für mich eine schöne Seite von dir - ach weil sie gebunden wie gebündelt ist...
    herzlichst Angel...

    AntwortenLöschen