Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Gedanken über

Gedanken über 15




Meine Gedanken über Weihnachten

Wenn ich heute am ersten Advent durch diese Tür in die neue Woche gehe,
weiß ich, dass ich liebe Menschen mitnehme die mit mir gehen.
Wir wissen nicht was uns erwartet,
 aber wir erwarten eine schöne besinnliche Zeit in der neuen Woche.
Wir wünschen uns Frieden auf der Welt, Menschen die bei uns sind
und doch  weit entfernt leben.
Wir backen Kekse und wollen nur  kleine Geschenke kaufen, manchmal werden sie größer als man möchte und denkt… ausnahmsweise weil Weihnachten ist.
Wie schön ist es wenn man sich in ein Zimmerchen zurückziehen und basteln kann . Schaut zufrieden auf die kleinen Dinge und hofft und denkt, der es bekommen soll freut sich.
Da geht mir so durch den Kopf, warum wünscht man sich das alles Weihnachten, wo doch das ganze Jahr Krieg irgendwo in der Welt herrscht , Unglücke, Naturgewalten Terror auch in der Adventszeit nicht halt macht.
 Hier und da jemand sich über ein kleines Geschenk freut. Hinwendung, aufmerksame Zuhörer, ein Lächeln, nette Worte, eine Postkarte selbst geschrieben, ein Gedicht, eine Geschichte. Wen freut das nicht im ganzen Jahr nicht nur in der Weihnachtszeit.
 Es ist dieses helle Licht, die Kerzen, die Wärme im Winter, der Kachelofen, der Glühwein, Weihnachtsmärkte die uns so besinnlich machen.  Bitte nicht vergessen warum wir Weihnachten feiern. Viele wissen es nicht mehr, viele glauben nicht mehr, viele praktizieren trotzdem Nächstenliebe, dazu braucht man nicht Weihnachten. Darum gehe ich in diese Woche  mit Menschen die Menschlichkeit  und Nächstenliebe walten lassen und es immer wieder zeigen, alle anderen bringe ich vielleicht zum Nachdenken in einer besinnlichen Zeit.

© Klärchen

1 Kommentar:

  1. Liebes Klärchen,
    Ja diese vorweihnachtliche Zeit hat ihren besonderen Zauber. Freude und Liebe verschenken ist vielen Menschen das ganze Jahr über ein Bedürfnis, aber in dieser Zeit vor und zu dem Geburtsfest von Jesus Christus, besinnt man sich besonders auf die Liebe und den Frieden.
    Deinen Gedanken über Weihnachten kann ich nur zustimmen liebes Klärchen.
    Wir wünschen uns Frieden für die ganze Welt, aber finden wir Liebe und Frieden in unserem eigenen Herzen,- haben wir Frieden mit all unseren Nächsten? Das ist das, was wir tun können.
    Möge das Licht hell für Dich scheinen liebes Klärchen und habe friedvolle und gesegnete Weihnachtsfeiertage im Kreise Deiner Lieben.
    Mit einer lieben Umarmung,
    Deine Helga

    AntwortenLöschen