Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Freitag, 28. Februar 2020

Neue Farbe

Neue Farbe im März

                                                      ich wurde  gemalt in Florenz bei den Uffizen
 
Wir renovieren  und da bleibt nicht ganz soviel Zeit übrig, aber ich bemühe mich, bei mir geht es auch relativ schnell etwas einzustellen, also ich nehme mir eine Auszeit damit.

Ach ich weiß nicht nach vor wie vielen Jahren wir unser Wohnzimmer tapeziert und die Decke gestrichen haben, es war dran... ganz einfach.
Wir haben einen Kachelofen und mit der Zeit werden die Wände grau. Man kann sehen wo Bilder hingen.
Immer wieder wurde es aufgeschoben, dann war dies , dann war Urlaub, Gartenwetter und nun ist das Wetter da um innen etwas zu verändern.
Der Maler hat schon die Decke fertig, und morgen sind die Wände dran.
Mein geliebtes altes Büffet musste ich ganz ausräumen, weil es sonst zum Verschieben zu schwer ist. Das Geschirr steht nun auf der Terrasse, meine Deko auch. Die Stühle im Keller und auch die Bilder.
Einen Schrank konnte ich so lassen mit dem was drin ist, meine Gläser stehen.
Die Kellertreppe bin ich rauf und runter und dabei kann man echt Pfunde verlieren, das wollte ich eh, so darf ich in der Fastenzeit mal naschen. Ich will ja Süsses reduzieren, denn ich bin eine kleine Naschkatze, aber wirklich nur eine kleine.
 Meinen Ostfriesentee mit Kandis lasse ich mir nicht nehmen.Außerdem muss ja in den nächsten Tagen alles wieder eingeräumt werden.
 Ich bin mir sicher  Ihr kennt das auch alle. Ein Haus oder Wohnung macht immer wieder mal Arbeit!

Schon Fontane schrieb:
Ruhe, Stille, Sofa
und eine Tasse Tee
gehen über alles.

So halte ich es auch  mal mit einem Expresso

 Ostfriesische Gemütlichkeit, 
hält stets ein Tässchen Tee bereit

Wer Lyrik, Poesie und Zitate mag
findet sie hier bei mir : http://elma-klaerchen.blogspot.de


Montag, 24. Februar 2020

Digital-Art

Am Dienstag gibt es Bildbearbeitungen
Digital Art bei Jutta

Original diesmal von Jutta






                                             Nun zu Jutta, schauen was es da noch schönes gibt


http://elma-klaerchen.blogspot.de
da kann man lesen

Freitag, 21. Februar 2020

Zitate

Zitat am Samstag, ein ZiB im Bild für Nova

 


und noch anderes
 Es gehört Mut dazu
wenn du nicht tust
was alle machen!
K.S.


Aussergewöhnliches
ist oft harmloser als man denkt!
K.S.



                                          Ein gutes Wochenende, macht es Euch schön!




Mittwoch, 19. Februar 2020

Gemaltes

Gemaltes, Collage und Bildbearbeitung
das ist für GiMiMi bei Elke Mainzauber geeignet, aber auch sonst zum Anschauen

Eine Woche mit Unterbrechung habe ich die Collage erstellt, hier zeige ich sie im Original und mit Photo Impakt , Foto - Bildbearbeitung, bearbeitet.

Das Original, Collage mit echter Rose und Blütenblätter 20x20cm
bearbeitet, Hagebutten eingefügt, Malerei am Strand


Was du anfängst bringe auch zu Ende
sonst wird nie ein Ganzes draus.
K.S
Unbezahlte Werbung durch Namensnennung.

Mittwochsgrüsse, von Klärchen

Montag, 17. Februar 2020

Digital-Art

Weil es Spass macht
verlinke ich zu Jutta Digital Art am Dienstag

Das Original von Jutta 


Meine Bearbeitungen









Allen einen schönen Dienstag



Freitag, 14. Februar 2020

ZiB am Samstag

Ein Zitat  von mir im Bild,
 amSamstag für NovaSamstag fuer Nova

Zitat:
Man brauche gewöhnliche Worte
und sage ungewöhnliche Dinge.
Schopenhauer 1788-1860

Mühlen in Greetsiel Ostfriesland


Mühle in Bremen



Ärgerlich
Aus der Mühle schaut der Müller,
Der so gerne mahlen will,
Stiller wird der Wind und stiller,
Und die Mühle stehet still
„so geht´s immer , wie ich finde!“
Rief der Müller voller Zorn.
„ Hat man Korn, so fehlt´s am Winde.
Hat man Wind, so fehlt das Korn.“

 Josef v. Eichendorf


Ein schönes gemütliches Wochenende

Was gestern war zählt nicht mehr, heute ist ein neuer Tag, der Samstag

Das möchte ich zum Lesen empfehlen " Lebensmelodie"

Donnerstag, 13. Februar 2020

Gesten und Toleranz

Der Valentinstag, eine liebe Geste an den Nächsten, an Freunde, an seine Lieben,
braucht es diesen Tag frage ich mich? Man kann darüber nachlesen!
Für mich braucht es ihn nicht zu geben.
An meinen Nächsten kann ich jeden Tag im Jahr denken, ihm Aufmerksamkeit schenken , da braucht es nicht unbedingt einen Blumenstrauss den ich zu vielen Anlässen schenken kann, sondern Worte und Freundlichkeit , Respekt und Achtung im ganzen Jahr.
Nun ist dieser 14.Februar ein Valentinstag  der ausgesucht wurde um Grüsse zu schicken,
 zu zeigen ich denke an Dich, ich kann das jeden Tag aber nun nehme ich diesen Tag weil ich Grüsse in die ganze Welt schicken möchte mit Gedanken an die Armen, Hungernden, die in Kriegen leiden und ihr Leben lassen müssen. Frieden für alle Menschen auf der Erde, nur eine Geste die nicht reicht! Für alle die diesen Tag wichtig nehmen gilt meinen Toleranz die ich für alle Menschen habe die guten Willens sind!

               Alle die mich kennen wissen was ich meine und ich weiß sie denken ähnlich wie ich!





 Nun wünsche ich Euch ein schönes Wochenende, macht das beste daraus, auch wenn der nächste Sturm kommen soll!




Mittwoch, 12. Februar 2020

DND- Natur

Am Naturdonnerstag DND  werden die Fotos bei Jutta verlinkt

Die Natur ist so vielseitig und wenn man um sich schaut findet man schöne Landschaften, Blumen, Bäume, Sträucher, und nun schaut auch schon hier und da vorwitzig, je nachdem wo man wohnt  ein bißchen Frühling aus dem Boden und Gesträuch.
Die Fotos werden sich bald alle ähneln, aber die Freude darüber ist bei allen gleich.


                                      Eine Fischschwanzpalme im Palmgarten Frankfurt



und dann doch noch etwas aus dem Garten


Einen guten Donnerstag für Euch,
Eure Klärchen

Hier geht es zu DiMiMi Elke Mainzauber

Montag, 10. Februar 2020

Eisblumen

Eisblumen bei Jutta

Digital Art
von mir bearbeitet und bemalt
das Original von Jutta



Bild grüne Blätter, die Eisblumen habe ich nicht unterlegt sondern mit verschieden farbigen Stiften gemalt, hier sind es Grüntöne
und hier Blautöne
hier habe ich eine Blumenvorlage auf blau gelegt.




Samstag, 8. Februar 2020

ZiB-Zitat


 Zitat im Bild für Nova

Da wo Schönheit
 unsere Seele berührt
verlieren wir unsere Worte
und unser Herz
spricht für uns allein.
K.S.



Das Schöne in der Kunst ist immer wahr,
das Wahre aber nicht immer schön

Ernst Rietschel 1804-1861
erschuff das Goethe-Schiller Denkmal in Weimar


Ich wünsche Euch, dass Ihr gut durch den Sturm kommt der angesagt ist,
 und denkt dran alles sichern was nicht fliegen darf,
Eure Klärchen


Mittwoch, 5. Februar 2020

Heuschrecken

Das möchte ich auch zu Jutta schicken DND Natur

Schwere Entscheidung

Heuschreckenplage

Ich bin kein Mensch der etwas schnell wegwerfen kann, erst recht keine Bücher . Es sei denn der Inhalt überwiegend der Text sind überholt und es gibt aktuell Neues.
Meine  Sammelleidenschaft waren alte Bücher  die ich im Antikkeller meines Schwagers fand.
Darunter fand ich alte Bibeln und Lesebücher. Sie kamen in mein Bücherregal und da standen sie, zwar nicht verstaubt, aber standfest. Nun hatte ich die Idee mal richtig aufzuräumen und mich von einigem zu trennen, als war lesen bei den Büchern angesagt und dann erst mal ab in eine Kiste.
Ich blätterte in einem biblischen Lesebuch und der erste Text mitten im Buch den ich aufschlug  war aus dem Propheten Joel
Die Heuschreckenplage, das erinnerte mich spontan an die Heuschreckenplage die zur Zeit in Afrika herrscht.
Ich gebe mal in Auszügen den Text wieder für Euch ,etwas vereinfacht im heutigen Sprachgebrauch.
Zitat:
"Hört dies , ihr Ältesten und merkt auf, alle Einwohner des Landes, ob so etwas schon mal geschehen ist, bei Euch oder Euren Vätern.
Was die Raupen lassen, fressen die Heuschrecken, und was die Heuschrecken lassen ,fressen die Käfer, und was die Käfer lassen frisst das Geschmeiß ? Was übrig bleibt ( Gesoks, Lumpenpack, im Internet)
 
Es zieht herauf in mein Land, mächtig und zahllos das Volk. Hat Zähne wie Löwen und ein Gebiss wie Löwinnen. Es verwüstet meine Weinstöcke. meine Feigenbäume, schält sie ab und entblättert sie, so das ihre Zweige weiß stehen bleiben. Das Feld ist verwüstet, der Acker jämmerlich; das Getreide ist verdorben , der Wein verdorrt und das Öl vertrocknet.

Die Geschichte geht weiter, würde aber hier zu weit führen.
So gab es schon immer Heuschreckenplagen wie jetzt in Afrika. Damals war es ein Fluch und der Zorn Gottes. Vielleicht ist das Gefühl heute ähnlich für die Menschen in Afrika.
Das fiel mir spontan ein als ich den Text las. Nun behalte ich das Buch und lese ob es da noch mehr Ähnlichkeiten gibt zur heutigen Zeit!

(c)Klärchen

Es passiert zur Zeit soviel in der Welt, Kriege, Seuchen und auch eine  Heuschreckenplage ist schrecklich!

Montag, 3. Februar 2020

Digital Art

Digital Art m Dienstag
 dieses Mal ein Motiv von mir für Jutta

Ein Rosestrauch Original

 bearb.2

bearb.3

bearb.4
nun geht es zu Jutta da gibt es viel mehr

Digital Art



Einen schönen Dienstag wünscht Euch Klärchen