Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Dienstag, 17. April 2018

Dichtung

am Dienstag Dichtung und Wahrheit

2007 was war da noch mal?

Ich sauge den Frühling ein
schmecke ihn
wie ein gutes Glas Wein
inhaliere das Grün
rieche es wie Parfüm
höre Vogelgesang
Gott sei Dank, ich lebe!
(c) Klärchen




 Rilke schrieb:
ich kann mir kein seligeres Wissen denken
als dieses Eine;
das man ein Beginner werden muss.
Einer der das erste Wort schreibt
hinter einem jahrhunderte
langen Gedankenstrich. 



Goethe schrieb:
Ich habe viel hinter mir
nun habe ich noch viel vor

Ich wünsche dir jede Menge Gründe zu lächeln- 
denn was kann wundervoller sein
als keep smiling! 
unbekannt
In diesem Sinne,
Klärchen
vielleicht machst du dir auch Gedanken über dies und das wie ich dann klicke hier
Gedanken über...

Kommentare:

  1. Wunderschön wieder dein Gedicht und auch die anderen und ich habe ein keep smiling im Gesicht jetzt danke dir!!!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Naturfreundin lächelt eine Naturfreundin an, die auch noch den Norden liebt wie ich!
      Liebe Grüße in Deinen Tag, Klärchen

      Löschen
  2. Ich finde besonders deine Worte auch sehr schön, und noch schöner wenn es dann wirklich jemanden gibt der einen so auffängt. Hier sieht man dann auch immer wer wirklich hinschaut, ein Gefühl dafür hat und nicht so oberflächlich durchs Leben geht.

    Wünsche dir einen wundervollen Tag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nova, der da oben fängt uns auf und lässt uns ins weiche Gras fallen, liebe Naturfreundin, die mit offenen Augen über die Insel schweift.
      Herzlichst Klärchen

      Löschen
  3. ein klein wenig sind sie Leitbilder für uns Poeten, damals als sie lebten - denke ich - nannte man auch sie noch nicht so sondern stand pftmals sprachlos vor ihren Worten...
    die Sprache macht uns möglich zu dichten, gefühle in Worte zu packen - in welcher Form auch immer...
    meine Schränke sind voller Poeten von früher, Worte die ich liebe und achte und ich stelle nun meine Worte dazu, mögen sie unvergänglich sein....
    schön deine Gedichte von den beiden Größen....
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angel, man kann von ihnen viel lernen wenn man dazu bereit ist und Freude daran hat. Darum schreibe ich,es ist in mir drin. Jeder hat seine Art des Schreibens und der Ausdrucksweise , das ist das Schöne an Texten, Du kennst das. Vielles hat an Gedanken heute wie früher Gültigkeit, Klärchen

    AntwortenLöschen
  5. So viele wunderbar tröstliche Worte, liebes Klärchen,
    sie geben Mut und inspirieren uns im Alltag!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Klärchen,
    Du verstehst es immer wieder, mit nur wenigen Worte soviel zu übermitteln! Ich danke Dir dafür!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen