Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Montag, 4. Juni 2018

ZiB im Bild




aus dem Buch Suleika 1814-1836

 Wie mit innigstem Behagen...

Suleika

Wie mit innigstem Behagen,
Lied, empfind' ich deinen Sinn!
Liebevoll du scheinst zu sagen:
Daß ich ihm zur Seite bin.

Daß er ewig mein gedenket,
Seiner Liebe Seligkeit
Immerdar der Fernen schenket,
Die ein Leben ihm geweiht.

Ja, mein Herz, es ist der Spiegel,
Freund, worin du dich erblickt;
Diese Brust, wo deine Siegel
Kuß auf Kuß hereingedrückt.

Süßes Dichten, lautre Wahrheit
Fesselt mich in Sympathie;
Rein verkörpert Liebesklarheit
Im Gewand der Poesie.
Es scheint nichts wie es ist, aber mir stand gerade der Sinn zu Goethes Zeilen hin.
Bei mir kommt so langsam die Lust wieder zu schreiben. So werde ich bleiben und alles ein wenig langsamer angehen lassen. Mir fehlt noch bei der Hitze die Lust, aber es geht mir gut, ich verliere nicht den Mut und meinem Mann geht es auch besser, er wird schon wieder fast der "Alte", so das ich ihn manchmal bremsen muss. Er lag in Stralsund im Krankenhaus, weit weg 360 km von zu Haus.

Das war nicht so schön!
Wenn man denkt es geht nicht mehr,
 kommt von irgendwo ein Lichtlein her.
So war es!
Er ist wieder Zu Hause!
Nachdem alles renoviert wurde oben im Haus zog unsere Tochter für kurze Zeit ein und wieder aus.
Nun habe ich ein eigenes Reich ganz für mich allein im Haus.
Mit einem weinenden und einem lachenden Auge ließ ich sie gehen, es beginnt ein anderes Leben.
Auch für uns ändert sich alles ein wenig, aber es soll so sein, wir sind wieder ungezwungen allein.
Das hat was!
Alle Rechte an Fotos und Text liegen bei mir. Alle Texte und Bilder die nicht von mir sind, werden mit Namen des Urhebers beschriftet und benannt.Kopien oder sonstige Bearbeitungen sind nicht erlaubt.
Dies ist eine private Seite ohne kommerzielle Interessen. Gebe hier nur meine eigene Meinung, Texte und Bilder kund. Halte mich an die Vorgaben des DSGVO nach bestem Wissen und Gewissen.

Bitte beachtet den Datenschutz auf meiner Seite
Wer Kommentare bei mir abgibt oder auf einen Direktlink  klickt, muss damit rechnen , dass seine Daten gespeichert werden und weitergegeben werden.Das gilt auch für Cookies die auf anderen Seiten,  darauf habe ich keinen Einfluss. Die Entscheidung bei mir zu kommentieren bleibt jedem freiwillig überlassen.
Mehr beim Datenschutz auf meinem Blog und von Goggle
Direktlinks die zu Seiten führen die ich nicht kenne oder besucht habe werden von mir gelöscht.
Werbung wird nicht akzetiert soweit sie kommerzielle Seiten betrifft.

Kommentare:

  1. Hallo liebes Klärchen,
    ich freue mich dass es Deinem lieben Mann so gut geht und er wieder zuhause ist.Ein wundervoller Post und das Gedicht passt. :)
    Hab ein erfreuliches und erholsames Wochenende meine liebe Freundin,
    drück Dich mal ganz lieb....
    Deine Helga

    AntwortenLöschen
  2. Es ist ein auf und Ab im Leben.
    Man muss es nehmen wie es kommt.
    Und die guten Zeiten genießen, so lange es geht.
    Alles Liebe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. liebes Klärchen, etwas soerfreuliches liest man immer gern, ich glaube dir unbesehen dass du ungeheuer erleichtert bist Ihn - den gefährten wieder an deiner seite zu haben, zudem wieder gesundet an leib und Seele. Da wär mir auch sofort ein Gedicht dazu eingefallen - eine freudiges - natürlich.
    deine Nachrichten sind geballt, da steckt so viel dahinter was man im Grunde nur kurz "anreißen-sprich beschreiben" kann, wenn einem das herzerl übervoll spricht.
    Mit außerordentlichem Bedauern - bezugnehmend auf meinen beitrag: WAS mich BEWEGT; - hab ich heute beispielsweise festgestellt dass viele Seiten die Kommentarfunktionaus IHRER BLOGGERSEITE herausgenommen haben, das blaue Haus gehört mit dazu dabei hätte ich dort gerne kommentiert - wie sonst können die betreiber der Seiten erfahren wie es gefällt was sie einsetzen, somit ist fast der Zustand erreicht, dass wir nur noch: vorunshinschreiben" können und nicht miteinander teilen.
    ist dies nicht ungeheuer Schade diese Entwicklung?
    Auf und ab - geht das Leben- oft stürmisch und schnell, und nicht immer zu unserem Vorteil so schreibt Jutta dies ja auch und: es stimmt.
    Liebe Grüße liebes Klärchen und geniesst mit Freuden den Juni und eure neue Zweisamkeit.
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel ich habe jedes Jahr das gefühl gehabt es ist einfach Urlaubszeit und man genießt den Sommer nicht so sehr am Compputer. Ich weiß ja wie es mir geht. Erst mal war ich auch im Urlaub und dann noch weg vom Fenster mit wichtigeren Dingen beschäftigt.Viele arbeiten und freuen sich auf den Urlaub, da liest man dann eben auch anderes als in den Bloggs. Es wird sicher auch gelesen, aber weniger kommentiert.ich finde s nicht schlimm freue mich aber genau wie Du, wenn doch jemand ein paar Worte schreibt. ich versuche es auch, bin aber noch nicht ganz so in der Materie drin, kommt noch!
      Liebe Grüße und danke für Deinen Kommentar, freue mich auch über wenige Sätze...

      Löschen
  4. Och...das war ja wirklich nur von kurzer Dauer. So kann ich mich noch an die Renovierung erinnern....aber so ist es halt. Man muss Kinder ziehen und eigene Wege gehen lassen. Schön aber das es deinem Mann wieder besser geht und er auch zu Hause ist. Soll aber aufpassen, gerade wenn er gleich wieder "loslegen" will.

    Goethe der immer etwas "schwieriger" zu lesen ist, aber so schön eingebracht in das Bild und besonders schön finde ich den Gedanken mit dem Spiegel. Echt klasse und ich danke dir viemals dafür. Freue mich sehr dass du wieder mit dabei bist und wünsche dir noch einen wundervollen Sonntag.

    Herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Deine Fotos sind sehr schön - Goethe ebenso und das Zitat vom Lichtlein mag ich auch besonders - hat es mir meine Mutter doch einmal ins Poesiealbum geschrieben! Schön das es für Dich wieder aufwärts geht und sonniger wird! Das Leben beutelt uns manchmal schon ganz schön! Ich wünsche Dir ein entspanntes und schönes Wochenende, liebe Grüße, Liz

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, liebes Klärchen,
    danke für diese wunderbaren Bilder und Worte!
    Es freut mich, daß die Lust zum Schreiben wieder langsam zurückkommt :O)Und es freut mich, daß es Deinem MAnn wieder besser geht und er wieder daheim ist!
    Den Spruch vom Lichtlein hat mir meine Mama auch damals in mein Poesiealbum geschrieben :O)
    SCHÖN, daß DU wieder DA bist *lächel*
    Ich wünsche Dir noch einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen