Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Dienstag, 10. Oktober 2017

Tag des Hundes

was es doch für Tage gibt!
Unser Hund, jetzt haben wir nur einen noch, der hat jeden Tag schöne Momente.
Er ist glücklich, wenn er zu meinen Füßen unterm Schreibtisch liegt.
Manchmal schlafen mir die Füße ein, weil ich sie nicht wegnehmen mag  wenn sein Kopf darauf liegt.
Nico fehlt mir noch sehr und so hänge ich an Bonny  und er sucht meine Nähe noch mehr.
Heute hat er im Garten Nasenarbeit gemacht, das heißt ich verteile Hundewurstwürfel im Garten und er muss sie suchen. Inzwischen kennt er alle Verstecke, aber es macht ihm Spass.

Nico und Bonny
was geht ab?
Nico und Freund
bonny ist lustig
stolzer Hund Nico

Nico liebte Schnee
Bonny
es gibt Leckerli
suchen, Nasenarbeit
warten
Nico
im Sommer immer zusammen
Spaziergänge mit Nico und Bonny, zwei Freunde
Ricki unser Methusalem 18 Jahre und 6 Monate alt geworden
Timmi unser Bergsteiger wurde 10 Jahre alt, ein sensibler Hund, sehr aufmerksam

Zuletzt so grau wie Bonny nun,  eine Katze gehörte auch noch zur Familie.
Allen Tieren  sei Schutz gewährt in der Natur und  als Hausgenossen , unsere Freunde
dürfen wir nicht vergessen, so wie auch die Menschen um uns herum.

Eine schöne Herbstzeit wünsche ich Euch,
liebe Grüße Eure Klärchen


Kommentare:

  1. Liebes Klärchen,
    mich berührt Deine tiefe Verbundenheit mit Deinen Vierbeinern sehr.
    Liegt wohl auch daran, dass wir selbst welche hatten, und dass ich ihnen bis heute nachtrauere...Leider möchte mein Mann keine Hunde mehr...
    Ein Hund ist ein Herz auf vier Beinen, ich bin mir sicher, diese Aussage können wir Beide bekräftigen! Hab eine schönen Herbst mit Deiner Bonny!
    ...und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir gut vorstellen, dass du sehr traurig bist, das habe ich ja schon geschrieben. Ich hatte mal ein Buch "Ein Hund ein Freund".

    Ich mag Hunde, aber selbst möchte ich immer wieder eher Katzen haben, das muß jeder aber selbst entscheiden.

    Mit lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube dir gerne dass du Nico noch schmerzhaft vermisst. Ist auch kein Wunder wenn man soviele Jahre mit einem Tier innig verbunden war, ebenso das Bonny ihn noch vermisst. Ihr habt jetzt euch und auch da kann ich doppelt verstehen dass du selbst deine Füsse einschlafen lässt. Das kenne ich auch bei Gismo der mir manchmal meinen Platz raubt. Man mag sich dann einfach nicht bewegen, gell^^

    Wäre schön wenn alle Menschen so liebevoll mit ihren Tieren umgehen würden. Leider gibt es immer noch zuviel Missstände, auch hier :-(

    Ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Klärchen,
    was für ein bezaubernden und berührender Post , ich kann Dich so gut verstehen!
    Ich bin mit Hunden aufgewachsen und hatte selber jahrelang einen ...momentan ist es vernünftiger, zu warten für einen neuen Freund ...aber ich sehne mich nach dem Tag , andem einer von uns beiden daheim bleiben kann, denn spätestens dann werde wir auch wieder einen Hund haben :O)
    Hab einen wunderschönen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. man vergisst sie nie die tierischen Freunde....egal wie viel Zeit vergeht, dierse Erfahrung habe ich auch gemacht und manchmal denke ich, all die Bilder die bei mir an der Wand hängen: sind Freunde, Lebensbegleiter, gefährten des Alltags und dies bewusstsein bindet Mensch und Tier zusammen.
    Wer nie selbst ein Tier hatte, wird dies sicher weniger gut verstehen wieviel Freude doch so eine verbundenheit macht.
    schöne Bilder deiner geliebten Freunde und Begleiter...
    dir liebe Grüße
    angelface

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Marie Claire,
    ja, ich staune auch oft, wenn ich mitbekomme für wen oder was es alles Tage gibt *schmunzel*.
    Schön, dass du zum Tag des Hundes in deinem Archiv geblättert und für uns so feine Fotos deiner Lieblinge herausgesucht hast. Ich habe sie gerne und interessiert betrachtet. Lachen musste ich an der Stelle mit deinen eingeschlafenen Füßen. Solche Dinge sind mir nur zu bekannt. Nur bei mir sind andere Körperstellen betroffen. Wenn Mieze sich auf meinem Schoß einkuschelt und ihr Köpfchen auf einem Arm/Hand ablegt *lach*.
    Das Spiel Leckerchen verstecken gibt es auch bei uns. Nur verteile ich sie im Haus, statt im Garten.
    Kraul Bonny bitte mal ganz lieb von mir.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Ja, manche Menschen muss man geradezu mit der Nase drauf stoßen ...... Deswegen wohl auch Muttertag und Vatertag und Valentinstag und was es da noch so alles gibt. Du hast ja so Recht! Schön sind Deine Erinnerungen. Das mit den eingeschlagenen Füßen kommt mir irgendwie bekannt vor. Wir lieben halt unsere großen und kleinen Tiere und das ist auch gut so!
    Sende Dir einen herzlichen Gruß, Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Genau der richtige Tag, um sich noch einmal an alle treuen Begleiter zu erinnern. Eingeschlafene Füße nimmt man für die besten Freunde doch gerne in Kauf und wie ich lese wird die Freundschaft ja auch intensiv erwidert. Genießt einfach jeden Tag eurer Freundschaft.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Zum Glück gibt es Hunde, Engel auf 4 Pfoten, so habe ich meine beiden Wauzis genannt (und nenne sie auch heute noch so).
    Danke liebes Klärchen für diesen schönen Post von Deinen Lieblingen.
    Gruß Helga

    AntwortenLöschen