Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Samstag, 30. Januar 2016

Eine Künstlerin

 Die Spinne

Spinnen gehören nicht zu meinen Lieblingen aber sie spinnen Wunderwerke

Ganz behende ohne Ende spinnt sie ihren Faden fängt damit ihre Nahrung ein.
Ein Netz so fein, da gibt es kein Entkommen, wickelt sie die Insekten ein.


 Gefangen im Spinnennetz zappeln sie um ihr Leben, doch es gibt kein Entkommen

 Die Spinne strickt ihr Netzt da wo sie gerade wohnt und liegt auf der Lauer.
Fast durchsichtig ist ihr Netz und kaum zu sehen. Nur Morgentau im Herbst und
im Rauhreif des Winters wird offenbar, wie fleißig manche Spinne war.



Zwei Fotos sind mit Farbe bearbeitet

Fotografien von mir 
http://friedegard.beepworld.de/

Kommentare:

  1. Och, ich hab nix gegen sie und befördere sie immer aus dem Haus nach draussen...wenn ich dann welche vor Gismo entdecke ;-)))

    Sie sind wirklich Künstler und sowas von fix.

    Herzliche Sonntagsgrüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Ja, Spinnennetze sind kleine oder sogar große Kunstwerke. Und wie oft zerstören wir sie achtlos. Gar manches Mal bin ich im Garten schon blindlinks durch Spinnenfäden gelaufen und habe mich geärgert. Sind die Netze dann fertig und hängen zwischen den Zweigen, dann bewundere ich sie.
    Doch im Haus kann ich sie nicht leiden. Da wird jede noch so kleine Spinne, die sich hinein geschmuggelt hat, sofort nach draußen verbannt. Aber ganz weit weg!!! Manchmal hat jedoch unsere Katze sie schon früher entdeckt und dann bedeutet dies das absolute Aus für die Spinne.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Genauso geht es mir, Astrid, im Haus werden sie hinausbefördert, weit weg...lächel
    L.G. Klärchen

    AntwortenLöschen