Das zweite Tor

Das zweite Tor im Januar
auf  Novas Seite gibt es noch mehr Türen und Tore

Ich wurde in Weimar fündig, in dem Haus wohnte Charlotte von Stein. Die Tür scheint renovierungsbedürftig zu sein. Vielleicht ist es inzwischen passiert, das weiß ich nicht.

Fotos mein Eigentum privat



Charlotte von Stein war Schriftstellerin und eine enge Freundin von J.vW. Goehte und natürlich Schiller.
Wer mehr wissen möchte hier, könnte Werbung enthalten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Charlotte_von_Stein

Ich wünsche Euch eine schöne Woche ,ob mit Schnee oder Regen alles Gute für Euch,
Eure Klärchen

Kommentare

  1. Ja, ein Topf Farbe könnte helfen. Aber trotzdem eine geschichtsträchtige Tür.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  2. ....und wie ich gelesen habe auch von Schiller ;-) War eine hübsche Frau, und beim lesen hat meine Fantasie wieder mitgespielt...wie es sich damals da wohl gelebt hat^^

    Hoffe mal sie haben mittlerweile an der Tür was gemacht. Wäre zu schade wenn sie verrottet.

    Danke dir auch hier für dein T über welches ich mich auch gefreut habe.

    Wünsche dir noch einen schönen Wochenstart und sende liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Klärchen,
    es wäre zu schade, wenn man die Türe verrotten lassen würde, schließlich gehört diese
    zu einem "Denkmal", das man pflegen sollte. Aber vielleicht ist es ja in der Zwischenzeit
    geschehen. Wünsche dir einen guten Start in die neue Woche, liebe Grüße Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Klärchen,

    Die Tür schaut aus, das sie so manches hinter sich hat. Wäre schön wenn sie restauriert wird/inzwischen geworden ist. Charlotte von Steins Haus in Weimar schaut gross und schön aus. Auf jeden Fall von Ausen.

    Liebe Grüsse
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. ....also eine Türe mit Geschichte - die Patina steht "ihr" aber gut!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

DND am 22.07.21

Wer suchet der findet DND

T- in die Woche