Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Sonntag, 1. Mai 2016

Ich rieche den Duft

Ich rieche den Mai, denn ich bin ein Maienkind

Maienlied 
J.W.v. Goethe



Wie herrlich leuchtet
Mir die Natur!
Wie glänzt die Sonne!
Wie lacht die Flur!
Es dringen Blüten
Aus jedem Zweig
Und tausend Stimmen
Aus dem Gesträuch.






Und Freud' und Wonne
Aus jeder Brust.
O Erd', o Sonne!
O Glück, o Lust!






O Lieb', o Liebe!

So golden schön,
Wie Morgenwolken
Auf jenen Höhn!  



Du segnest herrlich
Das frische Feld,
Im Blütendampfe
Die volle Welt.


 
 

O Mädchen, Mädchen,
Wie lieb' ich dich!
Wie blickt dein Auge!
Wie liebst du mich!





So liebt die Lerche
Gesang und Luft,
Und Morgenblumen
Den Himmelsduft,




Wie ich dich liebe
Mit warmem Blut,
Die du mir Jugend
Und Freud' und Mut






Zu neuen Liedern
Und Tänzen gibst.
Sei ewig glücklich,
Wie du mich liebst!






 mein Spaziergang am 1.Mai ist nun vorbei
 eine schöne Woche wünsche ich und meine Jungs

Kommentare:

  1. Schön, dass Du den Mai so genießen kannst. Bei uns hat er mal wieder sehr regnerisch begonnen. Erst im Laufe der Woche sollte es besser werden. Hoffentlich! Schön langsam möchte ich den Garten genießen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Liebeserklärung an den Mai, Bilder und Texte finde ich super und deine beiden Jungs eh, absolut hübsche Kerle.

    Wünsche auch dir eine schöne neue Woche mit viel Sonnenschein und sende herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön ausgedrückt für die Begrüssung vom Mai und Fotos mit all seinen schönen Blumenwiesen und die Schafe!
    Was für schöne zwei Hunde!
    Ich wünsche dir eine schöne Maiwoche!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Klärchen
    Deine Worte und die wunderschönen Bilder ergeben
    die perfekte Harmonie.
    Ich wünsche dir eine sonnige Maiwoche.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Liebes Klärchen,
    ein schöner Maienspaziergang war das! Besonders gefreut hab ich mich übrigens mal wieder über die Meckerles - und über deine Hunde :o)) Mein Mann ist auch ein Maienkind, aber ein "spätes"...
    Alles Liebe und herzhafte Fellchenkrauler,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/flache-schuhe-diy-schuhe-schone-bluten.html

    AntwortenLöschen
  6. eine Ode an den Mai
    so frisch-fröhlich-frank leicht und frei...
    wunderschön zu lesen,
    es wird einem ganz leicht wenn mann es mitsummt...
    du überträgst deine Maienlaune auf uns alle, toll...
    da scheint die Sonne noch um einen Tick stärker und leuchtet richtig am Himmelszelt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich meinen Spaziergang machte, fiel mir sofort das gedicht von Goethe ein, besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
      Dafür haben wir heute einen bedeckten Himmel, aber morgen soll es ja schon wieder schön werden.
      Auf ein neues...
      bin übrigens beim Frühjahrsputz.
      sonnige Grüsse, klärchen

      Löschen