Gesamtzahl der Seitenaufrufe freue mich das hier Leser hergefunden haben

Samstag, 1. Oktober 2016

Tür und Tor

Zum 2. Oktober wieder eine Tür ein wenig früher

bei Nova und bei mir

Diesmal habe ich das Schloss Friedenstein in Gotha herausgesucht.

 http://www.stiftungfriedenstein.de/schlossmuseum

Dort gibt es ein schönes barockes Museum, es lohnt sich ein Besuch und auch das Schloss zubesichtigen ist ein Genuss. Der Ort Gotha ist auch sehr sehenswert.

Wir waren eine Tag auf Schlössertour auch in Ohrdruf und Coburg

Hier ist der Eingang ins Schloss, aber es gibt viel Torbögen und Türen die ich hier ausschnittweise zeige, ein kleiner Rundgang , zur Geschichte den Link anklicken







Empire  Schlafraum





 Porzellansaal





 eine kleine Bühne


Nun schließe ich die Tür

die neue Woche beginnt, wer neugierig geworden ist auf nach Gotha in Thüringen

http://www.stiftungfriedenstein.de/schlossmuseum

Dort kann man auch gut wandern und findet die Friedenseiche im Park

Friedenseiche


Eine schöne erste Oktoberwoche wünsche ich Euch,

Klärchen

Kommentare:

  1. Erst einmal danke dir für den T über welches ich mich mit diesem tollen Post sehr freue. Das wäre was für mich. Ich liebe solche Besichtigungen bei denen es so viel zu entdecken gibt. Bin eh ein Fan von "alten Dingen" und deren Geschichte. Schade dass sie teilweise heute soviel an Zuspruch verlieren. Für mich persönlich haben solche "Dinge" noch Charme, abgesehen von der fantastischen Handwerkskunst.

    Wünsche dir noch einen superschönen Sonntag sowie Start in die neue Woche.

    Liebste Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova, ich kann nicht sagen, dass ich den Prunk doll mag, auch in Kirchen nicht, das sollte man alles lieber den Armen geben in der Welt. Da würde manches Kind von satt. Aber anschauen mag ich es auch, bewundere wie Du die Handwerkskunst zu der damahligen Zeit. Heute hat man perfektes Handwerkszeug, damals war vieles reine Handarbeit.Sie haben aber nicht schlecht gelebt, jedenfalls die Bewohner der Schlösser, die Arbeiter mussten sicher darben.
      Lieben Gruß in die Woche, Klärchen

      Löschen
    2. Ich mag sowas, aber auch nur wenn die Menschen es sich ohne Betrug von eigener Hand erschaffen haben. Dann dürfen sie sich auch was gönnen (wenn sie es mögen) und meist geben diese Leute auch selbst gerne. Hier ist es bei sehr vielen Kirchen anders als ich es früher gesehen habe. Hier geben die Bewohner, sie richten und erbauen sogar Kirchen, auch von dem wenigen Besitz den sie selbst haben.

      ...leider hat sich vielerorts in Ländern seit damals noch nichts geändert. Schaut man sich doch nur in D. die Politiker an die jährlich ihre Diäten erhöhen und das Volk bleibt auf der Strecke (nicht rassistisch gemeint). Von daher kann ich die Tinerfeños auch immer verstehen wenn sie sich von Spanien abspalten wollen, denn so manche Entscheidung von Madrid ist für die Canarios mehr als mies und unverständlich.

      Löschen
  2. Servus Klärchen,
    ein schönes Tor zu einer tollen und interessanten Schlossbesichtigung am Sonntag Vormittag. Bei diesem Regenwetter das Beste was man machen kann!!!
    Schönen "verlängerten" Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei und hat es erst heute nachmittag eien Schauer gegeben, es reicht noch nicht für den garten. Du hast recht an Regentagen beschäftige ich mich auch mit lesen oder Arbeit am Computer, was sonst!
      L.G.in die Woche, Klärchen

      Löschen
  3. Guten Morgen Klärchen,
    ei der Daus, da war ich auch schon. Das ist schon soooo lange her aber von innen durfte ich es nicht sehen. Umso interessanter, dass ich das hier so sehe. Sehr schön.

    Das Bett hat es mir angetan. Da hätte mir auch gefallen, ich bin gerade erst aufgestanden und könnte mich schon wieder hineinfallen lassen. Aber beim Gefährte drängt schon wieder, der ist nun alleine gelaufen. Grrrr, aber jetzt habe ich mal Ruhe und kann meine Blogrunde drehen.

    Lieben Gruß E_va

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Klärchen,
    das ist ein wunderschönes Schloss mit besonders vielen hübschen Details, wie ich finde! Oh, und die Kostüme... Irgendwie kommt mir der Rockteil der Dame NOCH ausladender vor als sonst zu jener Zeit üblich, ich kann mir nicht vorstellen, dass man damit sitzen könnte. Was bin ich froh, dass sich die Mode seither geändert hat - auch wenn sie noch so hübsch aussah...
    Ganz herzliche Rostrosen-Oktobergrüße
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/10/eine-etwas-andere-dirndl-modenschau-und.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude, es war die Barockzeit, je ausladender desto schöner. Die Dame ist ja noch schlank für die Zeit. Rundungen waren angesagt wenig gewaschen und Körpergeruch wurde überpudert.
      Lieben Gruß, Klärchen

      Löschen
  5. Liebes Klärchen,

    ein ganz wunderbares Tor hast Du da heute für uns geöffnet. Herrlich anzuschauen ist diese kleine Schlossbesichtigung. Leider viel zu weit von hier aus, deshalb habe ich diesen Rundgang sehr genossen.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen